Herzlich willkommen!

Vielfältig, ausgewogen und bedürfnisorientiert – das ist die Adventgemeinde Nürnberg – Hohe Marter. Wir sind Teil der weltweiten Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Hier auf unserer Homepage können Sie sich über unsere örtlichen Veranstaltungen und Angebote informieren.
Wir freuen uns über Gäste und Besucher! In unserem Gottesdienst sind Sie herzlich willkommen!
 
Ihre Adventgemeinde Nürnberg - Hohe Marter
 

Lasset die Kinder zu mir kommen

Auch Kinder sind ein Geschenk des Herrn; wer sie bekommt, wird damit reich belohnt. Psalm 127,3 (Hoffnung für alle)

Vor einiger Zeit arbeitete ich in einer Kinderkrippe mit Kindern von einem Jahr bis drei Jahren. Zwischendurch war ich auch im Kindergartenbereich, bei Kindern von drei bis sechs Jahren. Ich hatte also jeden Tag acht Stunden lang nur mit Kindern zu tun. Und ich kann nur sagen: Mit Kindern zu arbeiten ist bezaubernd! Ich genieße es durch und durch und fühle mich reich belohnt.

Die Kleinen leben noch so unbeschwert in den Tag hinein ... Es ist faszinierend zu sehen, wie neugierig und entdeckerfreudig sie sind. Sie wollen alles selbst machen und haben so viel Freude am Lernen.

Andererseits ist die Arbeit mit Kindern auch sehr stressig und kräftezehrend. Eine faire und liebevolle Behandlung, wie sie Kinder verdienen, kostet reichlich Energie und Nervenkraft. Gerade kleine Kinder brauchen jemanden, der sie anleitet und ihnen Grenzen setzt, sodass sie genau wissen, wo es langgeht und wie weit sie gehen dürfen. Genau diese Konsequenz fordert eine Menge Konzentration und Kraft. Da fällt es manchmal schwer, sich an Kindern zu erfreuen und sie als Geschenk Gottes zu sehen.

In der Bibel gibt es Stellen, die deutlich machen, wie wichtig Kinder für Gott sind. Eine davon ist Lukas 18,16-17: „Aber Jesus rief sie zu sich und sprach: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer nicht das Reich Gottes annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen." Glauben wie die Kinder - das finde ich erstaunlich und kann dem voll und ganz zustimmen. Denn ich erlebe jeden Tag, wie Kinder das glauben, was man ihnen erzählt. Sie denken und grübeln noch nicht so viel nach und somit zweifeln sie auch nicht, im Gegensatz zu den Erwachsenen.

Davon könnten wir uns eine Scheibe abschneiden. Natürlich ist Nachdenken wichtig, doch wenn es um Gott und sein Wort geht, dann sollten wir ihm einfach glauben - wie die Kinder!
In so vielen Situationen sind sie ein großes Geschenk. Sie haben so viele Eigenarten an sich, von denen wir lernen können. Daher halte ich es für sehr wichtig, Kinder ernst zu nehmen. Wenn wir das tun, werden wir garantiert viel Freude an diesen originellen Gottesgeschenken haben!

Beatrice Nickel

 

© Advent-Verlag Lüneburg - Mit freundlicher Genehmigung