Herzlich willkommen!

Vielfältig, ausgewogen und bedürfnisorientiert – das ist die Adventgemeinde Nürnberg – Hohe Marter. Wir sind Teil der weltweiten Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Hier auf unserer Homepage können Sie sich über unsere örtlichen Veranstaltungen und Angebote informieren.
Wir freuen uns über Gäste und Besucher! In unserem Gottesdienst sind Sie herzlich willkommen!
 
Ihre Adventgemeinde Nürnberg - Hohe Marter
 

Dient einander mit den Fähigkeiten, die Gott euch geschenkt hat

Dient einander mit den Fähigkeiten, die Gott euch geschenkt hat - jeder und jede mit der eigenen, besonderen Gabe! Dann seid ihr gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes.
1. Petrus 4,10 (Gute Nachricht Bibel)

Henry van Dyke hat einmal gesagt: „Gebrauche alle Talente, die du besitzt, denn die Wälder würden sehr still sein, wenn nur die Vögel, die besonders gut singen können, ihren Schnabel auftun würden." Machst du deinen Schnabel auf? Traust du dich zu singen?

Mir fällt das manchmal schwer. Ich halte mich lieber im Hintergrund, beobachte und verstecke mich hinter dem Gesang der anderen. Da kann ich nichts falsch machen und bin sicher vor Kritik. Doch wie würde es im Wald klingen, wenn alle ihren Schnabel halten würden?
Mancher bleibt lieber im Hintergrund. Und auch das ist legitim, denn nicht alle Vögel singen laut. Trotzdem singt jeder einzigartig. Jeder kann etwas beitragen, den Gesang verschönern und ergänzen. Je weniger sich trauen, den Schnabel aufzumachen, desto monotoner wird es im Wald. Jeder soll singen - du auch.

Manche Gabe erkennt man erst beim zweiten oder gar dritten Hinsehen (oder Hinhören). Der eine redet lieber, der andere schreibt für sein Leben gern. Der eine liebt es, viele Menschen um sich zu haben, der andere wendet sich lieber einer Person intensiv zu. Der eine hat eine Menge Ideen, der andere setzt sie in die Praxis um.
Gott will nicht, dass du ab morgen Predigten hältst, wenn du ein Schreiber bist. Er will nicht, dass du täglich neue Leute einlädst, wenn du intensive Freundschaften mit denen pflegen möchtest, die du schon kennst. Vielleicht will er dich auch nicht ständig unter Leuten haben, sondern Zeit mit dir verbringen. Tu das, was Gott dir aufs Herz legt!

Er möchte keine Kopien. Er will nicht, dass wir verzweifelt versuchen, so wie andere zu sein, denn er hat uns gerade so geschaffen, wie wir sind - als Original. Er will, dass wir so singen, wie wir es am besten können - hoch, tief, laut, leise, mit Vibrato oder ohne.

Der Gesang in einem Wald ist nicht monoton, sondern vielstimmig. Ich bin ein Unikum und du bist es auch. Wir dürfen und sollen singen. Denn nur wenn jeder singt, klingt Gottes Komposition so, wie sie klingen soll!

Stephanie Kelm

© Advent-Verlag Lüneburg - Mit freundlicher Genehmigung